GERTZ|SCHWARZ

Malerei und Skulptur im Dialog
Rita Gertz und Sibylle Schwarz in der Glasbau-Galerie

Die Bilder von Rita Gertz erinnern an flüchtige Blicke aus dem Fenster in die Natur,  als hinterließe eine Landschaft, die vorbeizieht, einen verwischten Eindruck auf der Netzhaut. Da treffen sich farbige Flächen auf der Leinwand,  gehen fließend ineinander über, entführen in eine unbestimmte räumliche Tiefe. „Es geht mir um die Bewegung der Farbe im Bild, um  das Schweben, die Schwerelosigkeit einer atmenden Farbe,“ erklärt die Malerin.
Die Holzskulpturen von Sibylle Schwarz strahlen gleichzeitig Ruhe und Lebendigkeit aus. „Im Mittelpunkt meiner Arbeiten steht der Mensch“, sagt Sibylle Schwarz. Dabei bewegt sich ihre Wahrnehmung „.... zwischen Außen und Innen, zwischen Hülle und Kern, zwischen Körper und Seele....“. Das unerwartete  Gegenüber im GLASBAU lässt Malerei und Skulptur in einen spannenden Dialog treten.   

Dauer: 08.09. 2018 bis 14. 10. 2018
Öffnungszeiten:
Samstag 11 – 14 Uhr (mit Frühstücksbuffet)
Sonntag  15 – 18 Uhr (Cafébetrieb)
Donnerstag 10 – 13 Uhr